Archiv der Kategorie 'Sprache'

Das ist doch mal eine Hymne

Freitag, den 11. Juni 2010

Pünktlich zur WM hat B-Ebene die bis dato beste Fassung der deutschen Nationalhymne ins Netz gestellt – natürlich mit dem passenden Video dazu. Ein absoluter Knaller. Falls ich mal in die Verlegenheit kommen sollte, im Stadion aufzustehen und die Hand aufs Herz zu legen: das wird mein Text sein.

Direkthymne

Niels Frevert @ Sinkkasten/FFM – Lyrik ohne Norwegerpulli

Donnerstag, den 10. April 2008

Die meisten haben noch nie etwas von Niels Frevert gehört. Und auch der Hinweis „Der Sänger von Nationalgalerie“ hilft kaum jemandem weiter. Schade eigentlich, denn was der nette Barde aus Hamburg so alles zu singen und sagen hat, ist mehr als hörenswert. Drum hab ich auch nicht lange gefackelt als ich erfuhr, dass er mit [...]

Meng-Lei-Sai oder Ran-Ai-yan oder Yin-Xian-tou oder oder oder

Freitag, den 14. Dezember 2007

Sehr nett, was ich auf shippingtochina.de gefunden habe: Eine Applikation, mit dem man seinen Namen ins Chinesische übersetzen lassen kann – inklusive Chinesischer Schriftzeichen. Allerdings steht da auch: “… da es keine buchstäbliche Übersetzung gibt, können bei mehrmaligem ausprobieren unterschiedliche Ergebnisse erscheinen.” So einfach kommt zu ein paar chinesischen Psydonymen.

iNgebürgert

Freitag, den 19. Oktober 2007

Jetzt auch auf Deutsch, dank dieser Seite. Außerdem mit Sketches, SendPics, PDF Viewer (leider noch sehr Beta), iLight, NES Emulator, Music Quiz, weDict (momentan nur Duden und Englisch-Deutsch, Deutsch Englisch), Customize, SendSong (für die Klingeltöne) und natürlich Summerboard.

Kleingeister und Eckspucker

Freitag, den 13. Juli 2007

Da hat sich die Fragerei doch gelohnt.

Leben 3.0

Donnerstag, den 28. Juni 2007

Folgenden wunderlichen Satz habe ich eben im Radio gehört (die Rechtfertigung eines Hörers warum zur Hölle er sich für seine Freundin “Das Beste” von “Silbermond” wünscht) :
“… kennen gelernt haben wir uns – ganz konventionell – im Internet ….”
Ein Satz, den ich erst in 5 Jahren erwartet hätte und der besonders amüsant war, weil der [...]

Den Text kenn ich

Samstag, den 26. Mai 2007

Das hier ist zwar nicht brandneu, aber so hab ich das noch nicht gehört. Und ich hab mich dabei auch noch nie so köstlich amüsiert.

Buchstabenlude

Donnerstag, den 12. April 2007

Ja, ich schaff als Texter (gepostet um den einzigen Google Treffer zu haben).

Legastheniker aufgemerkt:

Sonntag, den 18. März 2007

Der Unterschied zwischen Analogien und Analorgien ist mehr als nur ein „r“.

STEREO PERLE

Donnerstag, den 1. März 2007

Ein Linktipp für alle Anagrammliebhaber.
Ich bin STEREO PERLE. Oder LERRE POSTER. Oder LEER RESTE PO. Ne, das lieber doch nicht.