Monatsarchiv für Juni 2008

Verdammte Dreckstelefonspammerbrut verdammte

Freitag, den 27. Juni 2008

Oh wie ich das hasse. Nicht nur, dass auf dem Festnetzanschluss immer mal wieder Anrufe von diesen Drecks ?Sie haben gewonnen? Betrügern ankommen, jetzt rufen diese Säcke auch schon auf dem Handy an.
Vorhin schaue ich auf mein Handy, sehe einen verpassten Anruf mit einer Hamburger Nummer und denke natürlich: Oh, einen Anruf verpasst. Also auf [...]

tierisch

Sonntag, den 22. Juni 2008

Diesen wunderbaren Film hat Paulinepauline gezwitschert.
Link: sevenload.com
Hier funktioiert die scheiss Video Einbettung mal wieder nicht. Klick einfach den Link, dass geht schneller und ich muß mich hier jetzt nicht ärgern.

Glück zurück

Freitag, den 13. Juni 2008

Sachen gibt’s …. der hier verschollen vermutete Glückstein wurde von einem autorisierten Suchtrupp in einer Plastiktüte nahe Sinaraja aufgefunden, mir per Direktkurier an den Frankfurter Flughafen zugestellt und befindet sich jetzt wieder an seinem abgestammten Platz in meiner Tasche. Danke Peter.

Gefehlt

Samstag, den 7. Juni 2008

Auch wenn ich mich über die hupenden Taxis auf Bali aufgeregt habe, sie sind nicht halb so schlimm wie der deutsche Taxifahrer, der uns heute mitten in der Nacht penetrant rausgeklingelt hat, “Ha’m sie n Taxi bestellt?“
Und auch der selbst regulierende Verkehr auf Bali gefiel mir besser, als so ordentliche Deutsche, wie ich gestern wieder [...]

Bilderflut

Mittwoch, den 4. Juni 2008

Nicht nur immer noch im Kopf, sondern jetzt auch auf Ipernity. 109 Bilder von Tempeln, Fledermäusen, Schlangen, Satespießen, Flughunden, Warungs, Sonnenauf- und untergängen, mobilen Kinderkarussels, lustigen Schildern, Früchten, Brücken, Tankstellen, Bambushotelzimmern, Reisfeldterrassen und vielem mehr.

Sag zum Abschied leise Sampai jumpa Lagi

Montag, den 2. Juni 2008

Nun wird es Zeit mental Abschied zu nehmen von Bali. Gegen 5 – in gut einer Stunde – wird das Moped abgeholt. Den letzten Tag habe ich genutzt, um in Sukawati auf dem Markt noch ein paar Dinge zu besorgen – Mittbringsel halt. Nicht das ich nicht vorher schon das eine oder andere eingekauft hätte, [...]

Zurück zum Start

Sonntag, den 1. Juni 2008

So, Rundreise beendet. Nach gut 400 Kilometern mit der Vespa bin ich wieder Kerobokan angekommen. Und auch vom heutigen Tag gibt es wieder einiges zu berichten: Nach ein dürftigen Frühstück in meiner Bliebe in Singarraja – „You want Toast with Jam or Toast with honey?“ – bin ich mit Jutta etwas am Strand entlang gelaufen [...]