Ganz schön großartig

Die meisten kennen von „ganz schön feist“ leider nur „Es ist gut, wenn du weißt was du willst“, das 1999 des Öfteren zu hören war. Schade, denn was die drei Gesellen aus Göttingen ansonsten noch zu bieten haben, kann sich hören und sehen lassen.

Derzeit touren die Drei gleich mit zwei Programmen durch die Lande: „Hüa“ ist die Konzertreihe zur aktuellen (extrem empfehlenswerten) CD und „Gutes von Gestern“ ist ein bunte Mischung ihrer älteren Stücke. Freitag waren sie mit „Hüa” im Frankfurter Gallus-Theater und Samstag mit „GvG“ in der Darmstädter Central-Station zu Gast.

Was soll ich sagen – Freitag haben sie mir dermaßen gut gefallen, dass ich mir Samstag gleich noch den Auftritt in D. gegönnt habe. Und beide waren wirklich großartig:
Das Gallus Theater mit seinen nur ca. 100 Sitzplätzen war ausverkauft und der kleine, nach hinten ansteigende Raum war absolut perfekt für ihre Art von Musik. Klein, so das man wunderbar beobachten konnte, wie mit Mund, Händen, Füßen, Brust und Backen sowie wenigen Instrumenten musiziert wurde. Und ruhig genug, um den amüsanten und feinsinnigen Texten zu lauschen und die Geschichten, die dahinter stecken, zu verstehen.
Mit Hüa, Langeweile, Irgendwas ist doch, Enten (haben keine Ohren), Lauter Liebe drin und vielen anderen sangen sie fast (?) alle Lieder der aktuellen CD. Dazu ein paar älterer Lieder wie Es ist gut…, Du willst immer nur ficken, Dein Ding, Partyelch und mehr. Satte 2 Stunden bester Unterhaltung pur.
Samstag also ab nach Darmstadt (mit Frau und 6 jährigem Sohn – sein erstes Konzert) in den weitaus größeren Saal in der Central Station. Ca. 300 Sitzplätze und 50 Stehplätze – verständlicherweise auch ausverkauft. Lauter alte Lieder, die ich teilweise auch noch nicht kannte. Zum Glück aber war auch dieser Raum „klein“ genug, um die Texte und Geschichten, die sie erzählen, besten zu verstehen: Immer wenn die Sonne scheint, Mit Minibar, in der Kirche, Is hier, Öffne dein Bewusstsein, Zwerge, Gänseblümchen und andere. Mit Zugaben satte 23 Lieder. Diesmal hatte ich auch die Kamera dabei und hab ein paar Bilder gemacht (mehr auf FlickR).

ganz schön feist ganzschoen_030b.jpg

Wer also auf großartigen Wortwitz und großartig präsentierten a-cappella steht, der sollte sich unbedingt hier über die Tourdaten informieren und nicht vor einigen Kilometern Anreise zurückscheuen. Es lohnt sich wirklich. Ansonsten schnell mal hier klicken um auf iTunes in das aktuelle Album reinzuhören. Absolute und dringende Ohrempfehlung.

Ein Kommentar zu “Ganz schön großartig”

  1. unwiedaElAmigo ;o)

    Hast du schon mal Roger Cicero gehört? find ich auch richtig läßig…..

sag auch was dazu: