Nach der Frankfurter Bloglesung

Im Anschluss an die extrem großartige, unterhaltsame, kurzweilige, ……… (hier bitte ein beliebiges, positives Adjektiv einfügen) Frankfurter Bloglesung (über die ich in den nächsten Tagen sicher noch ein paar Zeilen schreiben werde) kehrten einige Teilnehmer noch in einem Chinesischen „Restaurant“ ein. Am oberen Ende der Treppe, die zu den Keramikräumen im Keller führt, befand sich dieses Schild:

Schild

Besonders unterhaltsam, wenn man weiß, dass der Chinese im Frankfurter Bahnhofsviertel ist.

5 Kommentare zu “Nach der Frankfurter Bloglesung”

  1. frau k.

    so, bin auch wieder im schönen Nordhessen gelandet..

    ach ja, auch wenn wir nicht mit drin waren beim Chinesen, es war ein wirklich spaßiger Abend gestern.

    lg, frau k.

  2. MC Winkels weBlog » Blog Archive »

    [...] Meinungen: Unparteiisch.com Ninifaye Jens Scholz René Madame Sauvage Peter/Blogwinkel SirParker Smallfire (mit Überaschungsvideo!) (sollte etwas fehlen, bitte kurz melden – ich sammle alle Beiträge dann hier!) [...]

  3. Frater Aloisius

    ja, die Lesung war super, rundherum gelungen!
    Lustig: Manche Blogger waren nach der Lesung also beim Chinesen, ich dagegen war VOR der Lesung bei THAI. Das Motto der nächsten Lesung sollte “Asiatische Küche” lauten. Das ist es, was uns Blogger bewegt! ;-)
    Bis dann also,
    viele gruesse

  4. Elsa Seefahrt

    Und es war wirkich herrlich!!!
    Deine Bilder sind wirklich der Knaller gewesen ! Und waren ein Garant zum Lacherfolg!!!!
    Danke dafür!!!!

    bis bald!!!

  5. stonefield » Benefizkonzert in der Alten Oper

    [...] Während die versammelte Frankfurter Blogwelt und noch ein paar mehr Blogger am vergangenen Samstag bei der Bloglesung waren, konnte ich dieser “historischen Veranstaltung” leider nicht beiwohnen. Stattdessen war ich zur gleichen Zeit in der Alten Oper beim PASS Late Year Benefiz. Als Fan der regionalen Musik durfte ich mir diese Veranstaltung mit Sebastian Hämer, Sabrina Setlur, Henni Nachtsheim und Band sowie den Rodgau Monotones nicht entgehen lassen. [...]

sag auch was dazu: