Hilfsangebot für die Buffet-Blogger

Blogs, Werbung und PR – da hatte ich mir hier und hier ja schon mal drüber ausgelassen. Da ging es allerdings um viral untergrabene Blogs und Aktionen, bei denen man vorher nur bedingt weiß, worauf man sich einlässt.

Ganz anders sieht die Sache bei Aktionen aus, wie der, die le MC, René und Nilz sie nächste Woche fahren. Jeder weiß, wer von wem Geld bekommt. Und was dafür zu tun ist: Die Jungs werden fürstlich entlohnt und müssen dafür auf einem chicen Hausboot PS3 zocken, saufen, fressen und pennen. Klingt nach harter Arbeit – zumindest wenn man zu den Amischen gehört oder beim Blauen Kreuz ist. Ansonsten scheint mir das ein fairer Deal zu sein. Klar gibt rudelweise Neider und Kritiker, aber ich find die Aktion ebenso okay wie die Opel-Sache damals. Es steht Werbung dran und eigentlich hat keiner Grund sich verarscht zu fühlen oder die „Glaubwürdigkeitsverlust-Leier“ zu spielen – was natürlich den einen oder anderen Kommentator nicht davon abhält es dennoch zu tun.

Ich jedenfalls finde die Aktion gut. Und mehr: meine starke soziale Ader schreit danach den Dreien meine Hilfe anzubieten. Jungs – mit dieser Aufgabe kann man euch nicht allein lassen. Also lasst euch von diesem Mann helfen:

Hilfe naht

Und? Wii siehts aus?

4 Kommentare zu “Hilfsangebot für die Buffet-Blogger”

  1. MC Winkel

    Was soll da noch schiefgehen! :)
    Was würde Dir besser passen, Fr. oder Sa.?

  2. Peter

    Samstag würde ich nicht überleben – dafür bin ich zu hilfsbereit. Dann lieber Freitag.

  3. frau k.

    mist.. und ich krieg an dem WE Besuch und sitz mal wieder in Kassel fest :-(

  4. 2-Blog » Blog Archiv » Resümee: KoZ in Hamburg [update]

    [...] Ich war allerdings nicht der einzige, der sich dazu entschieden hatte nach Hamburg zu kommen. Petr Pivo, Frau K konnte dann leider doch nicht kommen, Blogwinkel und einige andere, von denen ich im Moment leider keine Links habe. [...]

sag auch was dazu: