Contentklau & Kopierrecht

Das ich Contentdiebe für ganz leere Hosen halten, habe ich ja bereits verlautbaren lassen. Und auch das ich versuche, meine Texte auf meiner Seite zusammenzuhalten. Die Sache mit der Russisch-Amerikanischen -Abgräberseite scheint sich nun geklärt zu haben. Und nicht etwa das Copyright Plug-In war was letzendlich half, sondern sechs schlichte Worte:

“stop stealing content from my page.”

die nämlich habe ich an die Spamverdächtige E-mail Adresse gerrichtet, die in den “Whois”Daten eingetragen steht. Etwas mehr als sechs Stunden später erreichte mich diese Antwort:

“Write me links or rss your content

And I’ll remove your content”

Okay. Und siehe da – fast genau einen tag nachdem ich meine ertse Mail abgeschickt hatte kam einen weitere Nachricht von den Gedankendieben:

“We removed http://www.blogwinkel.de/?feed=rss2 & all your content.”

Leider hat er meine Frage dannach, warum er Feeds abgräbt, nicht beantwortet. Aber meine Postings dort sind tatsächlich alle weg. Das Gute siegt immer. Oder so.

3 Kommentare zu “Contentklau & Kopierrecht”

  1. oldman

    Glückwunsch. Da hat Jenereiner bei aller Verwerftheit doch noch Charakter gezeigt.

  2. Max

    Congrats Peter, diese dreiste Nummer schrie danach, sich zu wehren. Aber gib es zu, bei allem berechtigten Zorn hast du dich doch auch ein Bisschen gebauchpinselt gefühlt. War es doch der Beweis, dass dein Content “klauenswert” ist.

  3. spookie2

    Hi, ich bin es nochmal – bei mir hat es auch geklappt – innerhalb von 3 Stunden kam die Antwort. Und scheinbar macht *_punkt_informplace_punkt_info sowas mit allen möglichen Blogs – nur halt unter verschiedenen Subdomains. Zum Beispiel der Blogscout-Blog wird da (für das “*” “gedanken” einsetzen) auch mit gelistet.

sag auch was dazu: