Vornamenklick

Mit meinem Vornamen ist man in meiner Generation so gerade auf der Schwelle zwischen Namen und Sammelbegriff. Die Christians der 70er werden am besten verstehen was ich meine.

Umso überraschter war ich, als mir in der Liste der eingehenden Klicks eine Google Suchanfrage ins Auge fiel:

Da ist doch tatsächlich jemand auf meiner Seite gelandet, nachdem er via Google nach Peter gesucht hat. Was mich aber viel mehr überraschte, war die geklammerte Angabe „Position 41-50 bei Google“.

Klick. Stimmt tatsächlich. Direkt vor Peter Kraus.

Und damit schließt sich der Kreis. Denn ich fürchte dieser damals recht angesagte Peter ist mit ein Grund dafür, dass ich soviele Namensvettern habe.

5 Kommentare zu “Vornamenklick”

  1. Marco

    Das hat mich natürlich animiert, den selben Test zu machen ;)
    http://www.google.de/search?q=Marco&hl=de&start=220&sa=N
    Seite 23** – yeah :)

    ** der mit Bildkonzepte ;)

  2. Lars

    Seite 1, Platz 6

    http://www.google.de/search?hl=de&q=Lars&btnG=Suche&meta=

    Und das, obwohl wir 4 Larse im Abijahrgang waren.

  3. frater aloisius

    Wiglaf Droste hat über das Phänomen ja mal ein Lied gesungen:
    “Warum heißen plötzlich alle Oliver?”

  4. SirParker

    Tja, was soll ich da sagen?

    … mein vollständiger Vorname ist “Peter Christian”…

  5. silka

    kann mir mit meinem namen nicht passieren. als kind war mir das unangenehm. heute freue ich mich über die seltenheit.

sag auch was dazu: