Deep Schutt

300t Erdaushub. Erde, Waschbeton, Steine, Schutt. Und jedes Gramm kostet. Shit.

Kurzes Resümee bis zum Tag 10: Es geht voran, aber wie?

Bagger und Bobcat haben einiges geleistet. Allerdings noch nicht genug, denn nachdem die Bagger-Crew abzog, stellte sich heraus, dass sie hier 50 cm zuwenig weggenommen haben und dort noch 40 cm Tiefgang fehlen. Und dann kommt heute der Erdhörnchenchef zu mir und sagt “Mir sind ab heut namittach ‘ne Woch im Urlaub.”

Doof nur, dass ab Montag der Kran steht und mit dem Fundament begonnen werden soll.

Doch der Architekt kennt keinen Gnade. Sein kurzes “Nein – das geht nicht.” wird murrend akzeptiert und jetzt erwarte ich am Samstag zwei schlecht gelaunte Erdhörnchen, die eigentlich Urlaub hätten, aber statt dessen bei mir buddeln dürfen.

So weit – so gut. Wäre nur das Wetter etwas besser. Denn der lehmige Boden saugt sich voll und so hat sich die ehemalige Terrasse mttlerweile zur Profi-Schlamm-Catcher Arena gewandelt. Da lacht der Bodengutachter, denn mit der Tragfähigkeit hat es sich damit. Und so wandelt sich die schlechte Nachricht von zu wenig abgetragener Erde zu einer guten Nachricht – wenn die oberen 40 cm noch weggkommen, haben wir wieder trockenen Boden. Den Teil, der richtig abgetragen wurde, habe ich vorhin in einer schnellen Aktion mit Folie abgedeckt. Hoffentlich hilft das.

Der nächste spannende Tag ist damit der Dienstag – dann ist Abnahme der Baugrube mit dem Bodengutachter, der dann auch was zur aktuellen Tragfähigkeit sagen wird. Daumen drücken ist angebracht.

Und bis dahin sind nur winzige Probleme zu klären: zum Beispiel wie wir das heute angelieferte Dixi bis Samstag aus dem Weg bekommen, so dass der Bagger wieder genug Platz hat.

Status Quo:
Schlamm-Arena mit Plane

Ein Kommentar zu “Deep Schutt”

  1. Blogwinkel » Blog Archive » Baustellenkondom

    [...] Nachtrag: Das passende Bild dazu gibt es übrigens hier. [...]

sag auch was dazu: